· 

Kokosnuss - ein natürlicher Allrounder

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, was mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das 'gesunden Egoismus', aber heute weiss ich, das ist Selbstliebe.

Charlie Chaplin.

Mir gefällt dieser Spruch wie kein anderer. Ich bin per Zufall auf die Zitate von Charlie Chaplin gestossen. Sie widerspiegeln in einer beeindruckenden Art und Weise seine Reise zu sich selber, die dieser begnadete Schauspieler fernab seines komödiantischen Lebens und seiner Filme, wohl begangen sein muss. Als ich immer tiefer in MEINE Seele abtauchte, waren plötzlich auch Themen da wie zum Beispiel: 

  • Welche Produkte möchte ich verwenden, nicht zur zum Essen, sondern auch meine Pflegeprodukte.
  • Brauche ich Shampoos mit Silikon, Deos mit Aluminium, Putzmittel mit künstlichem Schaummacher, Zahnpaste mit Fluorid?
  • Könnte ich das, was ich mir auf den Körper schmiere auch essen? Brauche ich chemische Zusätze für meinen natürlichen Körper?
  • usw. 

Es ist meiner Meinung nach ein sehr komplexes, teilweise unübersichtliches Thema. Zu viele Angebote, zufiele Anpreisungen, jedes Produkt möchte noch ein bisschen natürlicher sein als das andere. Ich bin noch lange nicht am Ende mit meinen Umstellungen, jedoch habe ich bis jetzt ein paar tolle Alternativen zu den chemischen Produkten gefunden. Meine Haare wasche ich mittlerweile komplett silikonfrei (darüber später ein anderer Post). Mein Deo enthält kein Aluminium. Und meine Zahnpaste kein Fluorid. Ich bin sehr glücklich damit, es fühlt sich stimmig und gut an. Und ich finde es passt zu mir. 

Wofür ich die Kokosnuss alles verwende!

In meinen Recherchen kam ich schon bald auf das Thema 'Kokosnuss'. Ein natürlicher Allrounder, nicht nur einsetzbar in der Küche. Ich verwende Kokosnuss mittlerweile auch im Bad und zum Beispiel auch für meine Katzen. 

Folgende Anwendungsbereiche habe ich für die Kokosnuss:

Haarkur: Da ich keine Haarspülung mehr benutze, regeneriere ich meine Haare - falls sie es nötig haben - mit Kokosnussöl. Ich gebe eine kleine Menge in meine Hände, und reibe sie in die Spitzen ein - und lasse es über Nacht einwirken. 

Mundspülung: Am Morgen nehme ich eine kleine Menge in den Mund und ziehe diese durch die Zähne (Ölziehen). Anschliessend ausspucken.

Körperlotion: Eine haselnussgrosse Menge in den Händen verreiben und den Körper damit einreiben. Es zieht sehr schnell ein und die Haut wird samtig weich. Man schmeckt kurz wie ein 'Kokosmakrönli', aber das vergeht schnell.

Nagelhautpflege: Es ist sehr entspannend, am Abend vor dem Fernseher zu sitzen oder ein Buch zu lesen, und die Nagelhaut mit dem Kokosnussöl zu pflegen. 

 

In der Küche zum Braten: Ich verwende nur noch Kokosnussöl zum anbraten in der Küche. 

Backen: Das Öl kann auch zum backen verwendet werden, zum Beispiel als Alternative zu Margarine. siehe dieses Rezept eines Apfelkuchens.

Anstatt Milch im Kaffee: Das CocoMilk-Pulver von Nardias verwende ich als Milch-Ersatz für meinen Kaffee oder in Müsli etc. 

 

Kennt Ihr weitere Anwendungsmöglichkeiten für Kokosnuss?

Woher ich die Kokosnuss beziehe?

Auf der Suche nach einem hochwertigen Bio-Kokosnuss kam ich schnell auf das kleine, aber feine Förderprojekt ,Nardias' meiner ehemaligen Schulkollegin Nadja Horlacher. Sie hat auf den Philippinen, auf einer kleinen Insel mit einheimischen Bauern ein wundervolles Projekt auf die Beine gestellt. Die Bauern sind unter fairtrade  Bedingungen angestellt, erhalten angemessenen Lohn und Versicherungen. Die Kokosnuss wird auf der Insel - die Palmen wachsen wild - durch die Bauern geerntet und zu Kokosnuss-Öl verarbeitet. Neben dem reinen Kokosnuss-Öl entstehen auf dessen Grundlage viele Produkte für die Kosmetik, die Küche und auch für die Haustiere. Teilweise werden die Produkte direkt auf den Philippinen weiterverarbeitet und hergestellt, teilweise entstehen die Produkte in der Schweiz. 

Ich bin sehr glücklich damit, und möchte die Kokosnuss nicht mehr missen. 

Ich habe mich aus diesem Grund entschlossen, den Nardias-Shop direkt auf meiner Seite einzurichten. Wenn Du magst, kannst Du gerne im Shop stöbern. Ich wünsche Dir viel Spass!

Da ich selber die Kokosnuss natürlich nicht erforscht habe, ich aber spüre, dass sie mir gut tut, möchte ich hier kurz die Experten zu Wort kommen lassen, und auf folgende Seiten verweisen, um auf die gesundheitsförderlichen Aspekte der Kokosnuss einzugehen. Hier kannst Du Dein gratis e-book mit weiteren Informationen von Nardias beziehen. 

Hat Dir dieser Artikel gefallen, dann freue ich mich, wenn Du ihn teilst oder über ein Facebook-Like.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0