· 

Weniger Neid - warum Du DEIN Leben feiern solltest!

Soviele Menschen wie es gibt auf dieser Welt, genau soviele Lebensentwürfe jedes einzelnen gibt es. Jeder und jede von uns steht an einem anderen Punkt im Leben.

Manche setzen voll auf Karriere, andere gründen eine Familie und lassen sich nieder. Wieder andere, bei denen ist die Veränderung die einzige Konstante, sie irren mitunter von einem Punkt zum andern. Vielleicht ist es auch so gewollt, das sei mal dahingestellt.

Wo stehst Du in Deinem Leben? Wo stehe ich?

Wenn ich so anschaue, wo ich stehe in meinem Leben, ertappe ich mich manchmal, dass ich neidisch oder gar argwöhnisch nach links oder rechts schaue. Freunde haben Familie, Katzen und einen Hund. Kolleginnen sind frisch verliebt. Arbeitskollegen meistern ihren Arbeitsalltag mit stoischer Ruhe. Ehemalige Schulkollegen haben ein schönes Haus im Grünen gebaut. Bekannte ziehen alles Gute im Leben mit scheinbarer Leichtigkeit an.

Obwohl ich mich täglich in positiven Mindpower übe, ertappe ich mich immer wieder bei solchen Gedanken. Und obwohl ich weiss, dass mich solche Gedanken nicht weiterbringen, gehts schwupdiwup und ich bin wieder mitten drin. Damit soll jetzt Schluss sein! Denn: Wenn ich mit solchen Gedanken auf andere schaue, mache ich mich selber klein. Tief in mir, tief in uns drinnen wissen wir, dass jeder Weg ein guter Weg ist. Allein nur deshalb, weil es unser Weg ist. Anstatt neidisch auf andere zu gucken, sollten wir uns selber feiern und schauen, was wir gut gemacht haben in UNSEREM Leben. Und schon ändert sich die Sichtweise.

Ich habe eine guten Job, habe einige zusätzliche Aufgaben übernehmen dürfen, die von einem grossen Vertrauen zeugen. Ich bin schon herumgereist, und habe einiges gesehen, was meinen Horizont enorm erweitert hat. Ich bin an einem Punkt in meinem Leben angelangt, bei dem ich weiss, dass ich Vertrauen haben darf. Ich renne nicht mehr plan-/und orientierungslos durchs Leben um etwas zu suchen, was schon da ist. Ich habe mir eine gewisse innere Ruhe aneignen können.

Ich bin der Meinung, dass dies auch durchaus feiernswerte Stationen in MEINEM Leben sind, obwohl es vielleicht nicht der gängigen Vorstellung eines Werdeganges von Familie gründen, Haus bauen und Baum planzen entspricht. Aber was gilt heutzutage schon als 'normaler Weg', den 'man' beschreiten sollte. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten.

Der Neid - wirklich kein guter Lebensratgeber

Nicht umsonst gehört der Neid zu den 7 Todsünden. Ich sehe es wahrlich nicht aus religiöser/biblischer Sicht. Trotz allem finde ich darin eine gewisse Berechtigung. Allein schon der neidvolle Gedanke an das was andere haben oder sind, vergiftet unser System. Negative Gedanken manifestieren sich in uns und wir ziehen negatives an. Wenn wir neidvoll auf andere blicken, leben wir im Aussen - unser wahres Glück finden wir nur in uns drinnen - im Innern. Ich sehe darin - wie auch in allen anderen negativen Verhaltensmustern - eine Art Spirale, die eine Sogwirkung hat. Negative Gedanken setzen sich in uns fest, wir werden vergrämt und verbittert, was wir wiederum - natürlich - ausstrahlen. Wie sollen wir denn so das Positive ausstrahlen und anziehen?

Das ist das eine - neidvoll auf andere blicken bringt meiner Meinung gar nichts - denn so siehst Du Dich als wundervolles Wesen nicht! Sollten wir deshalb gar nicht mehr auf andere achten? Ich denke mal, das geht gar nicht. Wir sind täglich mit Mitmenschen konfrontiert. Wir können aber überprüfen, ob wir wirklich positive Menschen sind - oder ob wir nur meinen, dass wir es sind. Ich versuche  immer öfters mit positven Gedanken auf andere Menschen zu blicken. Auch jene, die scheinbar 'mehr' haben als ich. Es kostet uns gar nichts wenn wir den Menschen mit einem 'W0W' begegnen und nicht voller Neid. Es zeigt aber, dass wir positive Menschen sind - und nicht nur glauben, positiv zu sein.

 

UND SO KOMMEN WIR ZUR UMGEKEHRTEN REGEL DES ANZIEHENS VON ENERGIEN. POSITIVES ZIEHT POSITIVES AN - POSITIVE GEDANKEN LASSEN POSITIVES IN UNSER LEBEN! UND DAS WOLLEN WIR DOCH ALLE!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich über ein Like oder wenn Du ihn teilst!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0