Kloster Einsiedeln
Herzgeschichten · 02. Juni 2018
Ich war mir nicht sicher, wie ich diesen Artikel benennen soll. Vielleicht kann ich es am besten so beschreiben: Wider Erwarten halte ich mich gerne in Kirchen auf. Obwohl ich aus der Kirche ausgetreten bin, bin ich gerne in Kirchen. Wieso, darüber schreibe ich in diesem Artikel, der zugleich der 2. Teil meines 1. Artikels darstellen soll. Ich bin gerne in Kirchen, wenn diese leer sind. Wenn die Menschen dorthin gehen, um zur Ruhe zu kommen oder in die Stille zu gehen. Wenn die Menschen ihr...

Herzgeschichten · 10. Mai 2018
Dieser Artikel ist sehr lange in mir gereift, denn ich bin mir durchaus bewusst, dass viele Menschen den Entscheid aus der Landeskirche auszutreten - in meinem Fall die römisch katholische Kirche - nicht gutheissen oder verstehen. In diesem Artikel geht es nur um meine Gedanken und Gefühle, die mich dazu bewogen haben, an einem 31. Dezember vor ein paar Jahren zur Gemeinde zu gehen, und meinen Kirchenaustritt beglaubigen zu lassen.

Herzgeschichten · 07. April 2018
Ewig suchend, nie findend... so kam ich mir lange Zeit vor, als ich mich auf den Weg machte, mich selber näher kennenzulernen. Ich fragte mich: Weshalb bin ich hier auf diese Erde gekommen? Wozu bin ich hier? Müsste da nicht noch mehr sein? Mehr an Erleben, mehr an Gefühl, mehr an Liebe? War mein Seelenplan schon erfüllt? War es das? Habe ich nach meiner Berufung gelebt? Heute weiss ich: Wir dürfen uns zurücklehnen! Es kommt alles gut - oder besser gesagt - es ist alles gut, solange wir...

Alltagsgeschichten · 18. März 2018
Dieser Artikel wird zum einen ein praktischer Alltagshelfer, zum anderen - und das viel wichtiger - zu einem für mich sehr wichtigen und auch emotionalen Thema, denn ich machte mir schon lagen Gedanken, was ich tagtäglich verwende, auf meinen Körper schmiere, den Abfluss hinab spüle und später - wenn die Tube leer war - in den Abfall schmiss. Und da man nicht an allen Fronten gleichzeitig kämpfen kann, beschloss ich bei den Haaren anzufangen.

Glaubenssätze auflösen · 03. Februar 2018
Kürzlich stolperte ich über einen Artikel in einer der am meisten gelesenen Gratis-Zeitungen der Schweiz, der mich gleichzeitig schmunzeln lies aber auch nachdenklich stimmte. Es ging im wesentlichen um einen spirituellen Lifestyle, der durch allerlei Hilfsmittel unterstützt wird, um so noch schneller die 'Erleuchtung' zu erlangen. Healster nannte die Zeitschrift diese Menschen (abgewandelt von Hipster), die stets auf der Suche nach dem heilenden (Heal) Pfad sind. Natürlich wurde der...

Herzgeschichten · 02. Januar 2018
Manchmal, da braucht das Leben eine neue Ausrichtung, einen neuen Impuls, eine neue Idee. Manchmal ist diese neue Ausrichtung aber einfach nur ein Zurückkehren zu dem, was wir sind. Und zu dem, wer wir sind. Die Weihnachtszeit war für mich wahrlich eine beREICHernde Zeit. Sehr viel Zeit hatte ich für mich. Die Rauhnächte standen an. Es wurde daraus ein tiefes Eintauchen in meine Seele. Einige (wichtige) Themen konnte ich abschliessen und im alten Jahr lassen. Doch es zeigte sich... nein es...

Alltagsgeschichten · 10. Dezember 2017
Meditieren für Anfänger! Bewusst habe ich den Titel so gewählt. Denn häufig höre ich folgende Ausflüchte, warum Menschen (sowieso) nicht meditieren können: Ich kann nicht 5 Minuten still sitzen. Menschen, die meditieren, sitzen da und machen den ganzen Tag 'om... om'... Beim meditieren würde mir langweilig werden. usw. Dabei, meine Lieben, ist meditieren etwas vom Schönsten, was es gibt. Ich selber würde mich auch noch als Anfängerin bezeichnen. Doch eines habe ich bis jetzt...

Glaubenssätze auflösen · 19. November 2017
Kürzlich hatte ich mit einer lieben Freundin folgende Diskussion: Wir waren auf einen Workshop eingeladen, bei welchem empfohlen wurde, das Gelernte während den kommenden 40 Tagen weiterhin anzuwenden und zu üben, damit sich dieses immer mehr und immer mehr manifestieren kann. Sie meinte dann, dass dies für sie eher schwierig wird, da sie sowieso fast keine Zeit für sich selber hat.

Glaubenssätze auflösen · 04. November 2017
Halloween und Allerheiligen. Das erste ein Brauch, welcher erst in den letzten Jahren mehr und mehr in den europäischen Ländern (wieder) eingeführt wurde und - nun ja wie ich meine - (zu) stark kommerzialisiert wird ohne den Hintergrund zu verstehen. Das 2. ein Tag im Jahr an dem ich, seit ich zur arbeitenden Bevölkerung gehöre, immer schon frei hatte.

Herzgeschichten · 15. Oktober 2017
denn da beginnt das Leben! Ich hatte einen Traum... Als ich das 1. Mal nach Sharm El Sheikh geflogen bin im Juli 2013, und uns der Pilot, als wir über Kairo geflogen sind, auf die sagenhaften Pyramiden von Gizeh aufmerksam gemacht hat, von da an hatte ich den Traum, die Pyramiden einmal in meinem Leben live zu sehen. Vor den Pyramiden zu stehen, die absoluten Dimensionen wahr zu nehmen, das Leben dort einzuatmen, die Wüste zu spüren... das war mein Traum.

Mehr anzeigen