Alltagsgeschichten

Alltagsgeschichten · 10. Dezember 2017
Meditieren für Anfänger! Bewusst habe ich den Titel so gewählt. Denn häufig höre ich folgende Ausflüchte, warum Menschen (sowieso) nicht meditieren können: Ich kann nicht 5 Minuten still sitzen. Menschen, die meditieren, sitzen da und machen den ganzen Tag 'om... om'... Beim meditieren würde mir langweilig werden. usw. Dabei, meine Lieben, ist meditieren etwas vom Schönsten, was es gibt. Ich selber würde mich auch noch als Anfängerin bezeichnen. Doch eines habe ich bis jetzt...

Alltagsgeschichten · 29. September 2017
Was mich stört, zu mir gehört. Diesen Satz las ich kürzlich und habe ihm keine grössere Beachtung geschenkt. Wie es manchmal so ist, man liest etwas, und denkt sich nichts dabei. Die grössere Bedeutung hinter diesem Satz konnte ich nicht erfassen. Bis ich zur Arbeit ging. Ich arbeite an einem Ort mit sehr vielen Menschen. Allerlei Charaktere treffen sich dort, jeder Mensch mit seiner ganz eigenen Geschichte und Facetten. Manchmal geerdet und zentriert, manchmal völlig aus dem Häuschen....

Alltagsgeschichten · 27. August 2017
Es vedra - Die sagenumworbene Insel liegt vorgelagert bei Ibiza. Es ranken sich viele Mythen rund um dieses wunderschöne Naturphänomen - so zum Beispiel, dass sie zum versunkenen Atlantis gehörten. Wie dem auch sei - dort zu stehen, den Weisheiten dieser uralten Inseln zu lauschen, bringt viele Menschen in tiefe innere Weisheiten. Wir alle gingen zur Schule, wo wir allerlei Wissen ansammelten. Pure Fakten wie ich meine. Doch wie steht es um unsere innere Weisheit? Brauchen wir diese...

Alltagsgeschichten · 04. August 2017
Der 1. August ist der Nationalfeiertag der Schweiz, jenen Landes, indem ich geboren und aufgewachsen bin. Ein Land, welches unglaublich schöne Landschaften hat, teilweise unberührte Natur; ein Land welches ihren Bewohner/innen einen - wie ich finde - hohen Standart an Lebensqualität bietet. Ich sehe es so: Ich hatte das grosse Glück, dass ich hier geboren worden bin, dass ich hier eine Leben führen kann, in welchem ich die Möglichkeit zur persönlichen Entfaltung und Verwirklichung habe....

Alltagsgeschichten · 07. Mai 2017
Manchmal muss man in die Tiefe schauen, um die Tiefe wahrzunehmen... Ein Thema, mit welchem ich selber sehr zu kämpfen hatte, während der Zeit, in welcher ich eingeschränkt war wegen der Knieverletzung war folgendes: Ich wollte unbedingt mein volles Arbeitspensum durchziehen. Der Arzt in Davos hatte mich nicht krank geschrieben, aus diesem Grund ging ich davon aus, dass ich nicht (unfallbedingt) krank war. Am nächsten Tag, als ich am arbeiten war, und ich im späteren Nachmittag kaum noch...

Alltagsgeschichten · 12. März 2017
So viele Male war ich schon Skifahren. Leidenschaftlich gerne! Nicht nur der Sport an und für sich erfüllt mich mit Freude. Auch das 'Sein' in den Bergen ist unbezahlbar. Auf dem Gipfel stehen, in die Weite schauen, in die Unendlichkeit der Berggipfel eintauchen... Unbezahlbar. Ab und zu bin ich gestürzt, wieder aufgestanden und weitergefahren. Am 20.2.2017, dem Tag an dem auch dieses Foto entstanden ist, bin ich liegen geblieben. Das Bein komisch abgedreht, die Kniescheibe nicht mehr an...

Alltagsgeschichten · 04. Februar 2017
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, was mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das 'gesunden Egoismus', aber heute weiss ich, das ist Selbstliebe. Charlie Chaplin. Mir gefällt dieser Spruch wie kein anderer. Ich bin per Zufall auf die Zitate von Charlie Chaplin gestossen. Sie widerspiegeln in einer beeindruckenden Art und Weise seine Reise...

Alltagsgeschichten · 08. Januar 2017
Es ist augenscheinlich: Während der Ferienzeit sind die sozialen Medien immer besonders bunt. Hier schöne Bilder vom skifahren, da ein Schnappschuss vom Meer. Ob Frühlingsferien, verlängertes Wochenende, Sommerferien oder Weihnachtsferien, es spielt keine Rolle zu welcher Ferienzeit Bilder gepostet werden. Es sind immer spezielle Momente, fröhliche Gesichter, lachende Menschen, es fühlt sich leichter und bunter an. Die Menschen fühlen sich leichter und bunter während dieser Zeit....

Alltagsgeschichten · 26. November 2016
Warum alle meine Rezepte vegan sind.... Ob ich mich denn jetzt vegan ernähre wurde ich letztens gefragt. Wer mich kennt, der weiss, dass ich mich schon mehr mein halbes Leben vegetarisch ernähre. Im Alter von ungefähr 17 Jahren hatte ich dies entschieden. Damals war ich meiner Meinung nach noch ein Kind, ich wusste noch gar nichts vom Leben, was ich wollte und wer ich bin. Aber hier konnte ich mir meine Meinung bilden. Meine Seele war damals in tiefer Not, ob all dem Tierleid was mehr und...

Alltagsgeschichten · 06. Oktober 2016
Ich frage Dich: wie sieht Dein Morgen-Ritual aus? Aus dem Bett quälen, duschen, anziehen, schnell einen Kaffee runterspülen, und dann gehts auch schon los zur Arbeit. Möglichst schnell, möglichst nichts anderes denken, den Morgenmuffel so richtig raushängen lassen? Das Aufstehen war bei mir auch immer so ein Knackpunkt in meinem Tagesablauf. Ich würde mich zwar nicht als Morgen-Muffel bezeichnen und wach bin ich jeweils auch recht schnell . Aber der Morgen war für mich immer jener...